Zürich

Nach Wildunfall kollidierten zwei Autofahrerinnen

Nachdem sie mit einem Reh kollidiert war, das dabei getötet wurde, hielt sie das Fahrzeug am Strassenrand an.

Zwei Frauen haben sich bei einer Kollision von zwei Autos nach einem Wildunfall in Gutenswil am Donnerstagabend Verletzungen zugezogen. Ein Reh starb.

Gegen 18.20 Uhr fuhr eine 30-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Pfäffikerstrasse von Volketswil Richtung Gutenswil. Nachdem sie mit einem Reh kollidiert war, das dabei getötet wurde, hielt sie das Fahrzeug am Strassenrand an.

Als die Frau das Pannendreieck aus dem Kofferraum nahm, prallte das nachfolgende Fahrzeug mit einer 55-jährigen Fahrerin in das Heck des stehenden Autos. Dabei wurde die 30-jährige Frau schwer und die 55-Jährige leicht verletzt. Beide mussten mit Rettungsfahrzeugen ins Spital gefahren werden. (sda)

Polizeibilder vom November

Verwandte Themen:

Artboard 1